Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

stephanskirchen

Was passiert mit der Mülldeponie in Waldering bei Stephanskirchen? Darüber hat sich jetzt der Bau- und Umweltschausschuß Gedanken gemacht.

Kern der Diskussion ist eine Änderung des Bebauungsplanes für das Deponiegelände. Eigentlich sollte die Deponie mit Abfällen aufgefüllt werden, diese Restverfüllung wurde aber abgebrochen. Von Seiten der Gemeinde heißt es, man wolle keine belasteten Müllverbrennungsrückstände im Boden, auch wenn die Deponie eigentlich versiegelt und abgedichtet sei. Man könne sich allerdings vorstellen, dass sie mit unbelasteten Materialien aufgefüllt wird. Derzeit ist dort ein großes Loch. Im Zuge der Rekultivierung der seit 2005 ruhenden Anlage könnte dort ein großes Biotop mit Spazierwegen, einem Aussichtshügel und einem kleinen Weiher entstehen. Darum, und aufgrund der abgebrochenen Restverfüllung, muss die Gemeinde Stephanskirchen den Bebauungsplan ändern.

Suche