Charivari 3 PNG HP 280 

Gericht

Weil sie mutmaßlich an einer „Schockanruf“-Masche beteiligt waren, müssen sich ab heute zwei Männer vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Unter den Opfern der Schockanrufer war auch eine 82-jährige Rosenheimerin, die um Bargeld und Schmuck im Wert von rund 40.000 Euro betrogen wurde.

Insgesamt sollen die zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren an 12 Fällen von banden- und gewerbsmäßigem Betrug, beziehungsweise dem Versuch dazu, beteiligt gewesen sein. Und zwar als Abholer der Beute und Fahrer. Die Fälle ereigneten sich über ganz Deutschland verteilt. Für den Prozess sind zwei Termine angesetzt, ein Urteil könnte Freitag nächste Woche fallen.