Charivari 3 PNG HP 280 

Gericht Prozess

Im Prozess gegen zwei mutmaßliche Drogenlieferanten der Rosenheimer Hells Angels haben beide Angeklagten ihre Taten gestanden.

Über ihre Anwälte stimmten sie der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft zu. Diese ist überzeugt, dass die beiden Männer aus dem Münchner Umland kiloweise Drogen und zahlreiche in der Rosenheimer Region verkauft haben. Außerdem sagte heute der leitende Sachbearbeiter des Falles, ein Kriminalbeamter aus. Er gab an, durch Ermittlungen im Umfeld der Rosenheimer Hells Angels sei die Polizei auf die Drogenlieferanten aufmerksam geworden. Bei einem Biker wurde dann ein Kilogramm Cannabis gefunden.