Charivari 3 PNG HP 280 

Hund

Die Polizei Grassau warnt vor Giftködern in Bereich Unterwössen. Wie die Polizei mitteilte, wurden sowohl am Fußweg entlang des Wössnerbachs, als auch am Schmidfeldwegs Futterhaufen für Hunde gefunden.

Die betroffenen Hunde reagierten allesamt innerhalb kürzester Zeit mit enormen Speichelfluss. Der Speichel roch stark nach Schwefel und Fäulnis, die Hunde mussten tierärztlich behandelt werden. Hundehalter sollen darauf achten, dass ihre Tiere keine auf dem Boden liegenden Trockenfutterhaufen fressen. Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei Grassau entgegengenommen.