Charivari 3 PNG HP 280 

See Symbol

Eine Online-Petition zum Haus Hubertus am Happinger See sieht sich deutlicher Kritik ausgesetzt. Grund ist vor allem die Behauptung, dass der öffentliche Zugang zur Wiese am See durch die Pläne gefährdet sei.

Laut einem Sprecher der Stadt Rosenheim stand es nie zur Debatte, den Zugang einzuschränken. Im Dezember hatte Oberbürgermeister Andreas März betont, dass ein großes Hotel für den Bereich nicht in Frage käme. Vielmehr hatte man an eine Seegaststätte mit Fremdenzimmern gedacht. Dazu solle der Uferbereich und die Liegewiesen frei zugänglich bleiben. Das Grundstück mit Gebäude soll auf Erbpacht vergeben werden. Auch der jetzige Pächter und Bewerber für das Haus Hubertus wirft den Initiatoren der Petition in einem Kommentar vor, falsche Informationen zu verbreiten. Hinter der Petition steckt die „Bürgerinitiative Happinger See“. Sie fordert, dass die Wiese und das Haus Hubertus in städtischer Hand bleiben. Außerdem heißt es: Kein Hotel oder Fremdenzimmer und ein gesicherter, öffentlicher Zugang für alle.