Charivari 3 PNG HP 280 

Stau Symbolbild 4

Eine sogenannte Stauabgabe für LKW könnte das Inntal deutlich vom Verkehr entlasten.

Davon ist der Grüne Bundestagsabgeordnete Karl Bär überzeugt. Er wendet sich deshalb in einem offenen Brief an Verkehrsminister Volker Wissing. Darin fordert er die Einführung einer zusätzlichen Gebühr für LKW durch das Inntal. In seinem Schreiben beruft er sich auf ein von ihm in Auftrag gegebenes Gutachten. Darin kommt der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags zu dem Schluss, dass das EU-Recht explizit eine Erhöhung der Maut um 25% auf staugeplagten Straßenabschnitten erlaube. Bei Zusammenarbeit mit Österreich und Italien könnte sogar ein Aufschlag von 50% verlangt werden, heißt es. Laut Bär würde diese Stauabgabe zu deutlich weniger LKW-Verkehr führen.