Polizeiauto 1

Das Liefern von Heizöl an die Verkehrspolizei Rosenheim endete für einen LKW-Fahrer und dessen Firma in mehreren Strafanzeigen und Ordnungswidrigkeiten.

Wie die Beamten mitteilten, stellten sie bei einem Blick auf die Ladefläche schnell fest, dass bei diesem Gefahrguttransport einiges nicht vorschriftsgemäß war. Unter anderem war der Führerschein des Fahrers abgelaufen. Außerdem waren keine Warntafeln angebracht und das Heizöl wurde in Behältnissen transportiert, die dafür nicht zugelassen war. Und: die Ladung war nicht richtig gesichert.