Live hören  Webradio starten Playlist       Charivari am Vormittag:   aktueller Titel

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

         aktueller Titel

Eishockey aktuell

Aussetzer und Ausraster nach dem oberbayerischen Skandal-Eishockeyderby in Rosenheim!

Wie blank die Nerven der Verantwortlichen nach dem Spielabbruch im oberbayerischen Eishockeyderby zwischen den Starbulls Rosenheim und dem SC Riessersee am Freitagabend lagen, zeigten die Reaktionen nach dem Spiel.

Zunächst war da der verbale Aussetzer von SCR-Trainer Toni Krinner, der Starbulls Verteidiger Robin Weihager im Gespräch mit Radio Charivari als „Vollpfosten“ bezeichnete, weil der einen Schlagschuss auf seinen 18jährigen Ersatzschlussmann abgefeuert hatte.

Die Frage, warum er überhaupt einen ungelernten Spieler ins Tor stellte und ihn damit der Gefahr überhaupt erst aussetzte, beantwortete der Garmischer Trainer orakelnd schon vor dem Spiel im Münchner Merkur: Er könne nicht dafür garantieren, dass der Ersatzmann das ganze Spiel durchhält und nicht schon nach fünf Minuten die Schnauze voll hat und vom Eis geht.

Der Garmischer Coach sollte vielleicht nach seiner Trainerkarriere über eine Laufbahn als Wahrsager nachdenken…

Weiterlesen ...

Starbulls mit Stellungnahme

starbulls neuIm Vorfeld der für heute angesetzten DEL2- Zwischenrundenpartie zwischen den Starbulls Rosenheim und dem SC Riessersee fragte Ralph Bader, Geschäftsführer des SCR, in Rosenheim um eine Spielverlegung an. Als Begründung wurde angeführt, dass der SC Riessersee keinen einsatzfähigen Torhüter aufbieten könne, da alle vier dafür lizensierten Spieler nicht einsatzfähig, bzw. krankgeschrieben seien.

Weiterlesen ...

Sicherheitspersonal aufgestockt

starbulls neuDas Spiel der Starbulls gegen den SC Riessersee in der DEL 2 heute Abend im Kathrein Stadion wird wohl stattfinden. Bei den Starbullsverantwortlichen geht man davon aus, dass die Garmischer anreisen werden.

Weiterlesen ...

Neuer Zoff vor dem Eishockeyderby: Garmisch fährt ohne Torhüter nach Rosenheim!

Das bayerische Eishockeyderby in der DEL 2  zwischen den Starbulls Rosenheim und dem SC Riessersee könnte heute zur Farce werden.
SCR Geschäftsführer Ralph Bader bestätigte gegenüber Radio Charivari den Bericht des Münchner Merkurs, wonach die Garmischer heute mit einem Feldspieler im Tor antreten werden.

Die vier lizenzierten Torhüter des SC Riessersee Bryan Hogan, Niklas Treutle, Korbinian Sertl und Daniel Schmidt sind verletzt oder krank und können laut Bader definitiv nicht eingesetzt werden.
Eine Nachlizenzierung ist ausgeschlossen.
Nachdem die Starbulls Rosenheim gestern eine Spielabsage abgelehnt haben und auch noch Unterstützung von der Ligenleitung der DEL2 erhalten haben, wird der SCR mit einem gelernten Feldspieler im Tor antreten. Bader richtet dabei heftige Vorwürfe gegen die Starbulls-Verantwortlichen und meinte gegenüber Radio Charivari , dass es unverantwortlich sei, das Riessersee dazu gezwungen wird, einen Feldspieler ins Tor zu stellen.

Der SCR-Geschäftsführer verwahrte sich auch gegen den Vorwurf zu bluffen und sprach vom Betrug am Zuschauer.

Nachdem eine mögliche Spielabsage sowohl von den Starbulls Rosenheim als auch von der DEL2-Ligenleitung abgelehnt wurde, wird das bayerische Eishockeyderby heute wohl pünktlich um 19.30 Uhr angepfiffen. Radio Charivari berichtet aktuell im Tagesprogramm über die weitere Entwicklung und am Abend natürlich live in Ausschnitten aus dem Kathrein-Stadion.

Unterkategorien

Suche