Live hören  Webradio starten Playlist       Charivari am Mittag:   aktueller Titel

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

         aktueller Titel

Mediathek

Die Polizei führt Kontrollen durch

Na, freuen Sie sich auch schon so, wie ich? Am Wochenende beginnt der Advent. Damit starten auch jede Menge Christkindlmärkte in der Region. Wie zum Beispiel auf der Fraueninsel und in Rosenheim. Und was gehört zu einem Christkindlmarktbesuch unbedingt dazu? Klar, mindestens eine Tasse Glühwein. Am Telefon ist jetzt der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim, Stephan Sonntag. In Sachen Glühwein und Autofahren hat die Polizei aber auch noch ein Wörtchen mitzureden, oder?

Prozess um versuchten Anschlag beginnt

Eine Asylbewerberunterkunft in Nußdorf ist im März nur knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt. Damals hatten Unbekannte versucht das Gebäude mit einem Brandsatz anzuzünden. Am Landgericht Traunstein beginnt heute der Prozess gegen zwei Männer – 24 und 21 Jahre alt. Sie sollen für den Brandanschlag verantwortlich sein. Christoph Grabner aus der Charivari-Redaktion: „Was ist denn da genau vorgefallen damals?“

Baumfällarbeiten entlang des Inndamms

Entlang des Inndamms wird´s ab heute laut. Verursacht wird der Lärm durch Motorsägen. Die Waldbesitzervereinigung Rosenheim wird in den nächsten Wochen damit beschäftigt sein, zahlreiche Bäume zu fällen. Christoph Grabner aus der Charivari-Redaktion: „Warum müssen die Bäume weg?“

Weiterlesen ...

35 Jahre Weißer Ring in Rosenheim

Menschen helfen, die in Not sind – das hat sich der Weiße Ring zur Aufgabe gemacht. Und das ehrenamtlich. Den Weißen Ring in Rosenheim gibt es heuer schon seit 35 Jahren. In dieser Zeit sind in Rosenheim 5000 Menschen betreut worden. Meist handelt es sich dabei um Opfer von Straftaten. Bei mir im Studio ist jetzt Günther Schwarz vom Weißen Ring in Rosenheim.

Unfallbericht Zugunglück Bad Aibling

Zweieinhalb Jahre nach dem schrecklichen Zugunglück von Bad Aibling liegt mittlerweile der Abschlussbericht der Unfallermittler vor. Die Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung hat ihn gestern veröffentlicht. Darin sind auch mehrere Empfehlungen ausgesprochen worden, was sich ändern muss, um so ein Unglück künftig zu vermeiden. Eine große Bedeutung hat dieser Bericht aber auch für Friedrich Schweikert aus Bad Aibling. Der Anwalt vertritt mehrere Opfer des Unglücks. Christoph Grabner aus der Charivari-Redaktion: „Was sagt er zu dem Bericht?“

Wir haben mit Opferanwalt Friedrich Schweikert gesprochen. Er sagt: Der Bericht zeigt ganz klar, dass die Deutsche Bahn Schuld am Tod von 12 Menschen hat. Die Bahn hätte die Technik eigentlich schon längst nachrüsten müssen, sagt Schweikert. Christoph Grabner aus der Charivari-Redaktion: „Was heißt das denn jetzt?“

Rosenheim von A bis Z - aktuelle Staffel

A wie Auto

B wie Bus

C wie Chiemgau

D wie Deutsch

E wie Eishockey

F wie Fischkich

G wie Geopgraphie

H wie Hochschulstadt

I wie Inn

K wie Klinikum

L wie Lokschuppen

M wie München

N wie Niederbayern

O wie ORF

P wie Parkplatz

R wie Römer

S wie Sudelfeld

T wie Tourismus

U wie Umgehungsstraße

W wie Wappen

 

 

Suche