Justiz

Voraussichtlich im Sommer wird ein Richter über eine Disziplinarstrafe für den ehemaligen Leiter der Rosenheimer Polizeidienststelle entscheiden. Das teilte ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums auf Anfrage mit. Wie Michael Siefener weiter sagte, habe der ehemalige Dienststellenleiter vor der Klageerhebung jetzt noch die Möglichkeit sich zum Verfahren zu äußern. Seine Einwendungen müssten dann noch berücksichtigt werden.

stadt rosenheim

Auch fast ein Jahr nach dem verheerenden Hochwasser in Rosenheim hat die Stadt noch jede Menge Spendengelder zur Verfügung. Wie der Sprecher der Stadt Thomas Bugl sagte, seien nach dem Hochwasser rund eine Million Euro gespendet worden. Ein Teil des Geldes stehe nach wie vor zur Verfügung und könne weiter beantragt werden.

Für einen 33-Jährigen kommt es dicke. Er ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Beamten der Polizeiinspektion Rosenheims ins Netz gegangen. Der 33-Jährige hatte zuvor in Hessen einen Golf und zwei Kennzeichen geklaut.

Der Kreisverband Rosenheim der Volks- und Raiffeisenbanken zieht für das Jahr 2013 eine positive Bilanz. Der Kreisverband sei unter anderem sehr stark im Kundengeschäft gewachsen, so Hubert Kamml, der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende am Donnerstag bei einem Pressegespräch.

Griesstätt hat in der letzten Gemeinderatssitzung dem Bau einer Tankstelle an der Rosenheimer Straße zugestimmt. Wie eine Sprecherin der Gemeinde sagte, geht der Plan jetzt noch ans Landratsamt und dort ins Genehmigungsverfahren.

Die Waldbrandgefahr in der Region steigt wieder an. Zwar hat der Regen der letzten Tage kurzzeitig für Entspannung gesorgt, ab Samstag gilt jedoch erneut im gesamten Landkreis Waldbrandgefahrenstufe 4 von 5, also hohe Waldbrandgefahr.

feldkirchen-westerham

Neubau und Sanierung des Rathauses in Feldkirchen-Westerham gehen schneller voran als erwartet. Wie Bürgermeister Bernhard Schweiger nach der jüngsten Gemeinderatssitzung sagte, lag dies am milden Wetter. Die Handwerker hätten den Winter durcharbeiten können.

logo-polizei-bayern.svg

Nur einen Tag nach einem Raubüberfall in einer Wohnung in Siegsdorf sind gestern (Mi) in Prien und Traunstein sechs Tatverdächtige festgenommen worden. Wie Polizeisprecher Stefan Sonntag sagte, wurde zur Sicherheit das Sondereinsatzkommando hinzu gezogen. Die Opfer des Überfalls hatten ausgesagt, das die Männer damals eine Pistole dabei hatten. Letztlich konnten die Tatverdächtigen ohne Gegenwehr festgenommen werden.