kolbermoorGrünes Licht für ein Bebauungsplanverfahren für das Spinnereigelände in Kolbermoor – das gab der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung. Ein Entwurf zur Bebauung wurde nun vorgestellt. Angedacht sind 110 bis 160 Wohnungen und die Revitalisierung des Geländes.

0512 Foto katholische Kindertagesstätte Barbara Strell Kolbermoor

Kein formelles Ermittlungsverfahren gegen die Barbara-Strell Kita in Kolbermoor, aber die Sache ist für die dritte Kolbermoorer Bürgermeisterin Dagmar Levin noch nicht ganz vom Tisch. Sie habe damit gerechnet, dass kein formelles Verfahren eingeleitet wird.

0512 Foto katholische Kindertagesstätte Barbara Strell Kolbermoor

Nach dem Vorermittlungsverfahren wird die Staatsanwaltschaft Rosenheim kein formelles Ermittlungsverfahren wegen der Vorwürfe der groben Behandlung von Kindern in der Barbara-Strell Kita in Kolbermoor einleiten. Die ermittlungsrelevanten Vorwürfe seien widerlegt oder entkräftet worden, so Staatsanwalt Jürgen Branz. 

einsatzzentrale 2

Die Kripo Rosenheim hat den Bad Endorfer Drohbriefschreiber geschnappt. Der 74 jährige zeigte sich aufgrund der drückenden Beweislast geständig. Den Durchbruch brachten schließlich die Auswertungen des Schriftbildes.

0512 Foto katholische Kindertagesstätte Barbara Strell Kolbermoor

Nachdem die Rosenheimer Staatsanwaltschaft von einem formellen Ermittlungsverfahren gegen die Barbara-Strell Kita in Kolbermoor absieht, begrüßen die Pfarrei Wiederkunft Christi und das Erzbischöfliche Ordinariat München, dass eine Entscheidung getroffen wurde. Wie es seitens des Ordinariats heißt, sei dies wichtig gewesen, um die Hängepartie zu beenden und etwas Ruhe einkehren zu lassen.

0512 Foto katholische Kindertagesstätte Barbara Strell Kolbermoor

Nach den zum Teil bestätigten Vorwürfen der groben Behandlung von Kleinkindern in der Barbara-Strell Kita in Kolbermoor, sieht die Rosenheimer Staatsanwaltschaft von einem formellen Ermittlungsverfahren ab. Das Vorermittlungsverfahren habe keine zureichenden, tatsächlichen Anhaltspunkte für strafbare Handlungen im Sinne des Strafgesetzbuches ergeben, so Staatsanwalt Jürgen Branz.

FFW Rosenheim 2

Wegen eines LKW-Brandes war die B305 auf Höhe Rottau am Freitag Morgen etwa eine Stunde komplett gesperrt. Der Fahrer eines 7,5 Tonners mit Backwagen hatte gegen 5:45 Uhr kurz vor dem Ortseingang Flammen aus dem Motorraum entdeckt. Er hielt den LKW an und informierte die Leitstelle.

kufstein Festung

Der Kaiserlift in Kufstein ist gerettet. Er wird voraussichtlich am 1.Mai 2015 wieder seinen Betrieb aufnehmen. Vorher soll er umfangreich saniert werden. Nach Jahren des Stillstandes ist bei der Generalversammlung von Stadtwerken und Gemeinderat mit 20 zu 1 Stimme beschlossen worden, dass die Stadtwerke den Lift übernehmen werden. Allerdings erst wenn er generalsaniert ist.