landkreis rosenheim

2 von 3 sind nicht wählen gegangen. Die Stichwahl für den Rosenheimer Landrat hat am Sonntagabend eine schlechte Wahlbeteiligung verzeichnet.  Sie lag bei nur rund 32,7 Prozent. Von den insgesamt 200 436 Stimmberechtigten im Landkreis Rosenheim haben nur 65 531 Wähler ihre Stimme abgegeben.

Das Gymnasium Bad Aibling bekommt am Montag den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Die Jugendlichen verpflichten sich damit selbst sich gegen jede Form der Gewalt, Diskriminierung und Mobbing zu wenden.

In der Rosenheimer Niederlassung des Getränkelogistikers Hubauer wird seit 5 Uhr Montagmorgen gestreikt. Das teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit.

Bei der Stichwahl um die Bürgermeister hat es in 3 der 6 Landkreisgemeinden Überraschungssieger gegeben. Anders als beim ersten Wahlgang vor 2 Wochen erhielt in der Gemeinde Bernau Philipp Bernhofer von der Bernauer Liste die meisten Stimmen. Er setzte sich am Sonntag deutlich mit 58,52 Prozent gegen seinen Herausforderer Christian Hügl von der CSU durch.

In der Gemeinde Kiefersfelden heißt der neue Bürgermeister Hajo Gruber. Auf Gruber entfielen 60,60 Prozent der Stimmen. Sein Gegenkandidat von der CSU, Christian König, erhielt 39,40 Prozent.

Die Starbulls Rosenheim haben das zweite Spiel in den Halbfinal-Playoffs gegen die Bietigheim Steelers verloren. Am Ende stand es 5 zu 2 für die Bietigheim Steelers. Und das obwohl die Starbulls im ersten Drittel mit 2 Toren innerhalb von 5 Minuten vorlegten.

Die Wasserburger Erstliag-Basketballerinnen sind Pokalsieger. Sie gewannen am Sonntag das Finale gegen Saarlouis mit 82 zu 71 Punkten.

Berthaler 250

 Wolfgang Berthaler von der CSU ist Rosenheims neuer Landrat. Er erhielt in der Stichwahl am Sonntagabend 58,92 Prozent der Stimmen.