Mangfall 1

Rosenheim, Bad Aibling und Kolbermoor sind hochwassersicher, zumindest im Falle eines Hochwassers wie im letzten Juni. Der Großteil der Deicharbeiten sei abgeschlossen, sagte der Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Paul Geisenhofer.

oesterreich

Wegen gewerbsmäßigem Betrug ist in Kufstein jetzt ein 36jähriger Deutscher festgenommen worden. Der Mann hat seine Firma im Bezirk Kufstein. Von 9. Januar bis 16. April beauftragte er elf verschiedene polnische Speditionen mit diversen Dienstleistungen. Diese Aufträge wurden alle durchgeführt

Erneut ist von einer Baustelle in Rosenheim Werkzeug gestohlen worden. Dabei entstand in der vergangenen Nacht ein Schaden von rund 17.000 Euro. Wie die Polizei mitteilte, haben die Täter das Werkzeug von einer Baustelle in der Westerndorfer Strasse mitgehen lassen. Dazu brachen sie einen Baucontainer im zweiten Stock des Rohbaus auf.

Bahnhof Anzeigetafel

Wegen Bauarbeiten wird es bei fast allen Meridian-Zügen auf den Strecken Salzburg-Rosenheim-München sowie Kufstein-Rosenheim-München bis Freitag zu Verspätungen kommen. Das betrifft vor allem die die Ankunft der Züge in München-Ost und München Hauptbahnhof.

bruckmhl

Bruckmühls Bürgermeister Franz Xaver Heinritzi hat am Dienstag seine letzte Sitzung. Nach 16 Jahren in Amt freut er sich nun auf seine neue „Freiheit“. Die Freude darüber lasse keinen Platz für Wehmut auch wenn er seinen Job immer leidenschaftlich gern gemacht habe. Er freue sich darauf sich jetzt freier bewegen zu können.

Mangfall 1

Nach dem Hochwasser vor rund elf Monaten hat das Wasserwirtschaftsamt am Hochwasserschutz ganze Arbeit geleistet. Wie der Leiter des Rosenheimer Wasserwirtschaftsamtes Paul Geisenhofer sagte, habe man nicht nur die Schäden ausgebessert, sondern den endgültigen Hochwasserschutz herstellen können.

Der Haushalt der Gemeinde Babensham steht. Er hat ein Gesamtvolumen von 6,8 Millionen Euro. Wie Bürgermeister Josef Huber sagte, müsse man keine neuen Kredite aufnehmen und auch auf die Rücklagen müsse man nicht zurückgreifen.

2000 Geburten in 14 Jahren in Rosenheim und dennoch steht die berufliche Zukunft der freiberuflichen Hebammen auf der Kippe. Wie die Rosenheimer Hebamme Anna Schneider gegenüber unserem Sender erklärte, sei die Haftpflichtprämie von über 5000 Euro im Jahr kaum tragbar und im kommenden Jahr soll sie auf rund 6000 Euro ansteigen.