stadt rosenheim

Jubiläum für das Geburtshaus Rosenheim. Am Sonntag ist hier das 2000. Baby auf die Welt gekommen. Wie Hebamme Anna Schneider vom Geburtshaus sagte, sei dies eine stolze Zahl. 2000 Geburten seien viel. Man habe vor 14 Jahren begonnen, in Rosenheim Geburtshilfe anzubieten, andere Geburtshäuser würden in so einem Zeitraum nicht auf eine solche Zahl kommen.

Ein 56 jährige in China geborene Deutsche ist heute am Amtsgericht in Traunstein wegen Betrugs zu einer Geldstrafe von insgesamt 4800 Euro verurteilt worden. Sie hatte von einem gemeinnützigen Verein in Grassau, dessen Vorstand die Frau ist, 17.000 Euro auf ihr privates Konto überwiesen.

thumb News Dummy

Das LKW-Fahrverbot an Samstagen auf der Rampe Kufstein-Süd zwischen sieben und zwölf Uhr gilt noch genau drei Tage, der Streit darüber wird aber noch anhalten. Während die Tiroler Wirtschaftskammer eine Klage eines Frachtunternehmens gegen das Samstagsfahrverbot unterstützen will, sieht der Obmann des Transitforums in dem Verbot eine Chance. 

Unbekannte haben zwischen vergangenem Dienstag und vergangenem Donnerstag etwa 30 Wahlplakate entlang der Staatstraße in Kolbermoor entwendet. Des Weitern wurden weitere 16 Plakate in der Brückenstraße und der Rosenheimer Straße abgehängt.

thumb News Dummy

Gibt es in Raubling schon wieder ein Fliegenproblem? Wie der Mangfallbote in seiner heutigen Ausgabe meldet, seien bei der Gemeinde Beschwerden wegen eines erhöhten Aufkommens von Fliegen eingegangen, als Ursache sehen viele Bürger die Recyclingfirma Mondi. 

Die Ursache für den Flächenbrand in Pfaffing am späten Freitagnachmittag ist weiterhin unklar. Die Polizei sucht nach wie vor einen etwa 50 jährigen Mann, der kurz vor der Feuerwehralarmierung mit einem grünen Mofa durch das Waldgebiet gefahren war.

Wie die Bad Aiblinger Polizei jetzt bekannt gibt, haben Unbekannte zwischen vergangenem Mittwoch und vergangenem Freitag ein Gartengrundstück in der Harthausener Filze verwüstet. Sie zerstörten einen Weidezaun, brachen eine Werkzeugkiste auf und warfen das Werkzeug und Blumentöpfe in den angrenzenden Weiher, beziehungsweise verteilten sie auf dem Gelände.

269 Euro für eine Hose waren am Samstagnachmittag einem 34 jährigen Kosovaren zu teuer, haben wollte er sie trotzdem und stahl sie. Zwei Verkäuferinnen bemerkten den Diebstahl allerdings und verfolgten den Mann über den Rosenheimer Max-Josefs-Platz, ehe er in einen Rohbau am Stadtbach flüchtete.