Live hören  Webradio starten Playlist       Charivari am Mittag:   aktueller Titel

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

         aktueller Titel

Nachrichten aus Rosenheim und der Region

Ludwig begrüßt Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer

Daniela Ludwig

Die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig begrüßt die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Bundesvorsitzenden auf dem


Hamburger Parteitag. Sie wünscht Kramp-Karrenbauer viel Kraft für die anstehenden Landtagswahlen. Auch für die unterlegenden Kandidaten März und Spahn sieht Ludwig eine Perspektive in der Union.

Wasserburg: „Apres-Ski-Party“ unter Auflagen genehmigt

wasserburg 3385963 640

Der TSV 1880 Wasserburg möchte am 29. Dezember in der Hofstatt eine „Apres-Ski-Party“ veranstalten. Laut rosenheim24 hat der Stadtrat dem Antrag prinzipiell zugestimmt. Allerdings mit Einschränkungen. Demnach hatte der TSV eine Veranstaltung mit 500 Gästen von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens angemeldet.


Die Stadträte waren sich aber einig: Open-Air-Veranstaltungen würden nie länger als 1 Uhr gehen, weswegen es hier keine Ausnahme gibt. Ab 22 Uhr müsse außerdem die Lautstärke auf ein erträgliches Maß heruntergefahren werden. Außerdem müssen die Veranstalter genau kontrollieren, dass sich nie mehr als 200 Menschen in dem Zelt und 300 im Außenbereich aufhalten. Die Stadt empfielt, das über Tickets zu regeln.

Freistaat investiert rund zwei Millionen Euro in neues Fahrradparkhaus

1207 Fahrradparkhaus

Die Stadt Rosenheim bekommt für das geplante Fahrradparkhaus am Rosenheimer Bahnhof rund zwei Millionen Euro vom Freistaat Bayern. Bauminister Reichhart


hat dazu jetzt Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer einen Förderbescheid übergeben. Das geplante Fahrradparkhaus soll auf drei Etagen Platz für knapp 900 Fahrräder bieten. Außerdem sollen Ladeschließfächer für E-Bikes angeboten werden.

Regionaler Busbahnhof am Rosenheimer Bahnhof als barrierefrei ausgezeichnet

1207 Barrierefrei Busbahnhof

Der neue regionale Busbahnhof ist als barrierefrei ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung kommt von der bayerischen Staatsregierung. Als Hauptgründe


werden für die Auszeichnung Sitzmöglichkeiten, die Beleuchtung und die gute Sicht- und Greifbare Wegeführung und das vereinfachte Einsteigen genannt. Der regionale Omnibusbahnhof wurde im Juli eingeweiht. Er ist das Mobilitäts-Herzstück der Entwicklung am Bahnhofsgelände Nord und verbindet den Landkreis mit der Stadt.

Kleintransporter abgebrannt

Blaulicht Polizei

Ein Kleintransporter stand in der letzten Nacht bei Flintsbach in Flammen. Der Transporter war in der Markbachstraße im Ortsteil Fischbach abgestellt worden. Die


Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus verhindern. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Momentan schließt die Kripo eine Brandstiftung nicht aus. Deshalb sucht die Polizei jetzt Zeugen die in der letzten Nacht auffälliges in der Markbachstraße in Flintsbach beobachtet haben.

Steigende Übernachtungen in Stadt und Landkreis

hotel 3102375 640

Stadt und Landkreis haben bei Ankünften und Übernachtungen vom Rekordsommer profitiert. Demnach haben zwischen Januar und Oktober in der Stadt


Rosenheim die Übernachtungen um 22 Prozent zugenommen. Im Landkreis Rosenheim gab es im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen leichten Anstieg um rund zwei Prozent. Damit liegt die Stadt Rosenheim weit über den bayernweiten Durchschnitt von rund 5 Prozent.

Landkreis: Modellversuch zur pädagogischen Qualitätsbegleitung

28 Kindertageseinrichtungen im Landkreis Rosenheim haben sich an einem Modellversuch zur pädagogischen Qualitätsbegleitung beteiligt. Das teilte das Landratsamt mit. Dabei ging es darum, dass Berater auf Wunsch einer Kita sich den Alltag der Kinder mit den Betreuern angeschaut haben. Dabei haben sie Verbesserungsvorschläge eingebracht, wenn das nötig war. Acht von zehn Einrichten haben demnach eine positive Bilanz gezogen. Ihnen hat das Feedback geholfen

Unfall in Stephanskirchen knapp verhindert

Blaulicht Polizei

Das war Haarscharf. In der Simsseestraße in Stephanskirchen ist eine 90-Jährige gestern fast von einem Auto erfasst worden. Demnach war der Fahrer in Richtung Rosenheim unterwegs, als die Frau die Straße überquerte. Der 21-Jährige legte eine Vollbremsung hin, sodass es nur zu einer leichten Berührung kam.


Nur das geschobene Fahrrad viel demnach um. Nachdem das Fahrrad in einer nähergelegenen Werkstatt repariert wurde, konnte die Dame unbeschadet ihren Heimweg antreten.

Suche