Live hören  Webradio starten Playlist       Charivari am Vormittag:   aktueller Titel

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

         aktueller Titel

Nachrichten aus Rosenheim und der Region

Sekundenschlaf bei Fernbusfahrt

bus 2844405 640

Die Polizei hat auf der A8 bei Holzkirchen einen Fernbus aus dem Verkehr gezogen. Der Busfahrer hatte heute Morgen um kurz vor sechs einen Sekundenschlaf.


Dabei kam er von der Fahrbahn ab und überrollte die dortige Leitplanke auf einer Länge von ca. 50 Metern und mehrere Verkehrszeichen. Der Fernbusfahrer konnte den Bus wieder zurück auf die Fahrbahn lenken. Eine weiterfahrt, war aber aufgrund der Beschädigungen nicht mehr möglich. Die Feuerwehr musste die rund 50 unverletzten Fahrgäste in Mannschaftsbussen zur nächsten Rastanlage befördern. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Der Fernbus war auf dem Weg von Italien nach Tschechien.

Polizei schnappt Mietbetrüger

hotel room 1261900 640

Die Polizei konnte einen Einmietbetrüger festnehmen. Ein 27-jähriger lettischer Staatsangehöriger hatte sich in den letzten zwei Wochen im Raum Oberaudorf in


mehreren Ferienwohnungen und Hotels unter falschem Namen eingemietet und nicht gezahlt. Eine Ferienwohnungsvermieterin erkannte den Mann wieder und informierte die Polizei. Diese konnte ihn dann am Freitag festnehmen. Der Ermittlungen ergaben, dass der Mann sich Bundesweit noch weitere Betrügereien begannen hatte.

Blitzeinschlag löst Brand aus

Feuerwehr

Ein Blitzeinschlag für einen Einsatz für Polizei und Feuerwehr gesorgt. Zwischen Stephanskirchen und Riedering ist ein den frühen Morgenstunden in einen Baum


ein Blitz eingeschlagen. Dadurch brannte Fläche von etwa 30 Quadratmeter Wald nieder. Außerdem fiel ein Traktor im Wert von 3.000 Euro den Flammen zum Opfer. Bei dem Brand ist niemand verletzt worden.

Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim: Kaum Stau am zweiten Pfingstwochenende

Stau 2

Das zweite Pfingstwochenende ist auf den heimischen Autobahnen ruhig verlaufen. Diese Bilanz zieht die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim. Lediglich am


Freitag und Samstag kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen. Am Freitagvormittag sorgte die zweite Reisewelle immer wieder für zähfließenden Verkehr und Stau. Dieser löste sich am Freitagnachmittag wieder auf. Gestern Vormittag sorgte auf der A8 ein defekter Sattelzug auf Höhe Irschenberg in Richtung München für Verkehrsbehinderungen. Dadurch staute es sich bis zur Anschlussstelle Rohrdorf. Auch dieser Stau löste sich zur Mittagszeit wieder auf.

Massenschlägerei sorgt in Rosenheim für Polizeieinsatz

Blaulicht bei Nacht

Eine heftige körperliche Auseinandersetzung zwischen acht Männern sorgte am frühen Samstagabend für einen Großeinsatz der Polizei in Rosenheim. Um kurz


nach 17 Uhr gingen bei der Polizei zahlreiche Anrufe über eine Schlägerei ein. Laut den Anrufern schlugen sich mehrere Männer im Bereich der Wildbarrenstraße in Rosenheim. Bei der Schlägerei sollen die Männer eine Eisenstange, Holzstöcke und Messer benutzt haben. Die eintreffende Polizei konnte die zunächst völlig unübersichtliche Lage schnell unter Kontrolle bringen. An der Schlägerei beteiligten sich acht Rosenheimer im Alter von 19 bis 47 Jahren. Alle Beteiligten wurden vorläufig festgenommen. Sechs Männer mussten mit leichteren Verletzungen ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Einer der Beteiligten ist mit schwereren Verletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen worden. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.

Rosenheim: Festnahme nach Streit an Asylbewerberunterkunft

Blaulicht bei Nacht

Update 15.09 Uhr

Die Rosenheimer Polizei konnte eine flüchtige Person nach einer Auseinandersetzung fassen. Außerdem hat das Polizeipräsidium Süd weitere Einzelheiten zum Tathergang bei einer Asylbewerberunterkunft an der Kufsteiner Straße bekannt gegeben. Demnach soll es gegen 11.40 Uhr zwischen zwei 24- und 29-jährigen Männern mit nigerianischer Staatsangehörigkeit zu einem Streit gekommen sein. Im Verlauf des Streits ist einer der beteiligten mit einer abgebrochenen Flasche verletzt worden. Außerdem bedrohten sich die beiden Männer mit einem Messer. Der geflüchtete Mann konnte gestellt werden. Der andere ist mit leichten Verletzungen in ein Rosenheimer Krankenhaus eingeliefert worden. Gegen beide Männer sind Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

 

Update 12.50 Uhr

Polizeipräsdium Oberbayern Süd:

"am heutigen Samstagmittag, 15.06.2019, gegen 11:40 Uhr wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ein Streit zwischen mehreren Personen im Bereich der Kufsteiner Straße in Rosenheim gemeldet. Auf Grund dieser Mitteilung wurden mehrere Streifen der Polizeiinspektion Rosenheim und umliegender Dienststellen zur Klärung des Sachverhaltes zum Einsatzort geordert. Die Lage konnte vor Ort schnell beruhigt und unter Kontrolle gebracht werden. Da ein Beteiligter sich vor Eintreffen der Einsatzkräfte entfernte, wird nach diesem aktuell noch gesucht.

Nähere Angaben können zum aktuellen Zeitpunkt nicht gemacht werden."

Erstmeldung:

Großeinsatz für die Rosenheimer Polizei. Zur Stunde sucht die Polizei nach einer Person. Sie ist nach einer Auseinandersetzung in der Kufsteiner Straße flüchtig.


Die Polizei ist mit einem größeren Einsatzaufgebot im südlichen Rosenheimer Stadtgebiet unterwegs. Für die Suche setzt die Polizei auch einen Hubschrauber ein. Weitere Einzelheiten will die Polizei im Laufe des Tages bekannt geben.

Rosenheim: Gewalttäter zu Haftstrafe verurteilt

0515 Jstizhammer 802300 340

Ein 31-jähriger Gewalttäter ist vor dem Schöffengericht Rosenheim zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen


an, dass der 31-jährige Trostberger eine 21-jährige Frau aus Rosenheim über mehrere Monate mit Schlägen misshandelt hat. Laut einem Gutachten leidet der Mann unter starken Drogen- und Alkoholproblemen. Daher wird er zusätzlich in einer geschlossenen Therapieeinrichtung untergebracht.

ADAC erwartet staureiches Wochenende

Stau 3

Autofahrer müssen sich heute auf Staus bei uns in der Region einstellen. Der ADAC rechnet damit, dass viele Urlauber zum Ende der Pfingstferien wieder die


Heimreise antreten. Vor allem heute muss deswegen mit Staus gerechnet werden. Betroffen sind die Autobahnen A93 und die A8 in beide Richtungen. Außerdem kann es am Grenzübergang Kiefersfelden zu längeren Wartezeiten kommen. Aber auch in Richtung Berge und Chiemsee muss wegen der Ausflügler mit mehr Verkehr gerechnet werden.

Suche