Drucken

In der Gemeinde Schechen soll in naher Zukunft betreutes Wohnen entstehen. Das gab Bürgermeister Hans Holzmeier bei der Veranstaltung „Wohnen und Leben im Alter in Schechen“ bekannt.

Auf dem der Gemeinde übertragenen Modest-Mitterhuber-Grundstück soll ein Pflegeheim gebaut werden, zudem sollen altersgerechte und barrierefreie Wohnungen entstehen. Des Weiteren sei auch ein späterer Bau eines Seniorenheims mit Vollpflege nicht ausgeschlossen, so Holzmeier. Finanziert werden soll das Projekt von der Gemeinde als Bauherrin zusammen mit der Stiftung, zudem will sich Holzmeier um Fördermittel seitens der Regierung von Oberbayern kümmern. Das Grundstück soll jetzt zur bald möglichen Realisierung überplant werden, dazu könnte auch ein Architektenwettbewerb durchgeführt werden. Zwar gebe es noch keinen genauen Zeitplan für Planung, Entscheidungen und Baubeginn, das Ziel sei aber, bei ausreichendem Interesse bereits im kommenden Jahr einen Baubeginn zu erreichen, so Holzmeier abschließend.