Die Videoüberwachung in der Münchner Straße Höhe Gillitzer Straße hat dafür gesorgt, dass zwei junge Männer aus Bad Aibling mit einer Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr rechnen müssen. Sie hatten in der Nacht zum Sonntag Gullydeckel in der Münchner Straße ausgehoben.

 

Die verständigte Polizei stellte vor Ort sieben offene Schächte fest und hielt daraufhin eine Gruppe von zwei Männern und einer Frau fest. Diese gaben an, mit der Sache nichts zu tun zu haben, die Videoüberwachung brachte aber eine andere Erkenntnis. Glück bei der Aktion hatten ein Taxi- und ein Fahrradfahrer. Der Fahrradfahrer konnte einem Gullyschacht in letzter Sekunde ausweichen, das Taxi fuhr schräg über einen herausgehobenen Deckel, der aber dem Gewicht des Autos standhielt.