wasserburg

Nach einem internen Gespräch in dieser Woche hat sich die Stadt Wasserburg eine letzte Frist von einem Monat gesetzt bevor sie erneut im Stadtrat über eine Sperrfrist diskutiert. Offenbar hat sich die Lärmsituation nach dem Gespräch mit den Wirten in der Altstadt insgesamt verbessert. Bis auf einen Wirt halten sich alle an die Vereinbarungen , sagt Bürgermeister Michael Kölbl. Bis dahin werde die Polizei weiter kontrollieren, vor allem auch bei dem einen Wirt. Sollte er sich auch weiterhin nicht an die Vereinbarungen halten, werde im Stadtrat erneut darüber beraten und dann werde es Konsequenzen geben, sagte Kölbl.