Schloss Herrenchiemsee Hoetzi

Ein Rettungseinsatz auf der Herreninsel hat heute Nachmittag für Aufregung gesorgt. Grund war eine spanische Reisegruppe mit Anzeichen der Grippe. In einer Pressemitteilung stellte das Landratsamt klar: Es handelt sich nicht um Corona-Verdachtsfälle.

Die Spanier hätten sich nicht in einem Risikogebiet aufgehalten, so die Behörde. Die Gruppe nahm heute an einer Schlossführung teil. Nachdem einige der Schüler über Grippe-Symptome klagten, rückten mehrere Ärzte, der Rettungsdienst, das Gesundheitsamt und der Katastrophenschutz an. Drei Personen wurden mit Verdacht auf Grippe ins Priener Krankenhaus eingeliefert. Weitere 15 zeigten lediglich leichte Anzeichen einer Grippe. Sie wurden zur Beobachtung ebenfalls in umliegende Krankenhäuser gebracht.