VR Bank Neubau Architekturbüro Schleeburg

Der Neubau sollte die Bahnhofsstraße in Rosenheim aufwerten – jetzt hat der Bauausschuss das rechtliche Verfahren für das alte Gebäude der Volks- und Raiffeisenbank eingestellt.

Die Bank hatte nach einem Gutachten um die Einstellung gebeten. Dabei war herausgekommen, dass der Seeton im Boden einen Abriss und einen Neubau unmöglich macht, weil es zu Hebungen und Senkungen kommen könnte. Die Bank möchte das Gebäude deswegen sanieren und möglicherweise auch selbst wieder in das Gebäude ziehen. Derzeit laufen die Planungen für die Sanierung, für kommendes Jahr sollen dann die Genehmigungen eingeholt werden. Bis dahin steht das Gebäude weiter leer. Eine weitere Aufgabe ist es, weitere Schäden durch den Leerstand bis dahin zu verhindern.