Wohnen entspannen

Die Rosenheimer CSU will eine Tiny-House-Siedlung in Rosenheim schaffen. In einem entsprechenden Antrag wird Oberbürgermeister Andreas März dazu aufgefordert zu prüfen, ob die Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Als Orientierung könne die Planung der Stadt Erding dienen, heißt es. Dort sei eine circa 7.000 Quadratmeter große Fläche als geeignet eingestuft worden. Im Stadtrat sollen dann verschiedene Konzepte vorgestellt werden. Ein Prototyp steht auf dem Platz vor der Stadtbibliothek.