Sitzung

Der Bürgermeister von Feldkirchen-Westerham Hans Schaberl hat bei einem Bauantrag den Bauausschuss übergangen und dem Landratsamt das gemeindliche Einverständnis gegeben. Das sei rechtlich aber soweit in Ordnung. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates bekannt. Das einzige was er sich vorwerfen lassen könne, sei den Bauausschuss nicht informiert zu haben, so Schaberl.

Der Bauherr hatte bereits eine Einigung mit dem Landratsamt Rosenheim erzielt – und die Entscheidung des Landratsamtes steht bei diesen Bauvorhaben über der Gemeinde. Ein erstes Bauvorhaben war vom Landratsamt abgelehnt worden, weil der Bau zu massiv gewesen sei. Der ursprüngliche Antrag war ein Gebäude mit sechs Wohneinheiten und zwölf Stellplätzen, jetzt sollen es zwei Gebäude mit acht Wohneinheiten und acht Stellplätzen werden.