Auffahrunfall Symbol 1

Nach dem tödlichen Unfall an der Kreuzung der B15 bei Rott zur Staatsstraße nach Vogtareuth vergangene Woche soll der Unfallschwerpunkt erneut überprüft werden. Das geht aus einer Antwort des bayerischen Verkehrsministeriums nach einer Anfrage von rosenheim24 hervor. Es wird geprüft, ob der Knotenpunkt mit kleineren Maßnahmen bereits kurzfristig entlastet werden kann.

Zudem wird ein Umbau des Knotenpunktes untersucht. Der nächste Schritt wäre dann die Erstellung eines Verkehrsgutachtens. Es gebe ohne Zweifel Handlungsbedarf, so der Rotter Bürgermeister Daniel Wendrock. Bei dem Unfall vergangene Woche starb eine 81-Jährige Autofahrerin, die an der Kreuzung nach links in Richtung Rott abbiegen wollte und dabei einen Kleintransporter übersah.