Drucken

Impfnachweis Impfpass 2

Bayernweit sind der Polizei bisher rund 1.300 Fälle bekannt, bei denen der Verdacht besteht, dass Impfpässe manipuliert worden sind. Auch in der Region gibt es solche Fälle. Das sagt die Sprecherin der Apotheken im Raum Rosenheim, Elke Wanie.

Je öfter der Impfpass gebraucht werde, umso höher sei der Reiz für Ungeimpfte ihn zu fälschen. Teils seien es falsche Pässe oder falsche Stempel, teils würden die digitalen Impfzertifikate manipuliert, so Wanie. Dementsprechend sei man in den Apotheken sehr aufmerksam. Man stehe auch in regem Kontakt mit Kollegen in anderen Apotheken.