Drucken

wiesn polizei 4

Das erste Wiesnwochenende ist rum und die Rosenheimer Polizei hofft, dass sich jetzt die Feierlaune auf einem normalen Maß einpendelt. Am Tag des Anstichs würden die Besucher bereits viel früher feiern als im Laufe der Wiesn, so Hauptkommissar Alfons Zehnter.

Man habe sich schon relativ früh um Alkoholleichen kümmern müssen, in den kommenden Tagen würden die Leute aber später auf die Wiesn gehen. Zudem werden viele auswärtige Besucher erwartet. Man merke, dass diese das Oktoberfest mit der Rosenheimer Wiesn tauschen. Da gelte es, deeskalierend zu wirken, so Zehnter. Darum werde man am kommenden Wochenende auch eine Kollegin aus Kufstein zur Unterstützung haben. Die Rosenheimer Polizei hofft, dass eine Tiroler Beamtin einen besseren Zugang zu den österreichischen Besuchern hat.