Live hören  Webradio starten Playlist       Charivari am Nachmittag:   aktueller Titel

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

Kann die Staatsstraße zwischen Halfing und Amerang sicherer gemacht werden?

Innerhalb von sechs Tagen ist es zwischen Halfing und Amerang zu zwei schweren Unfällen gekommen, jetzt wird überlegt, wie die Stelle entschärft werden kann. Zunächst kippte vor eineinhalb Wochen bei Thalham ein LKW um, dann verstarb an gleicher Stelle ein Motorradfahrer.

Er war wohl auf Split, der auf der Straße lag ausgerutscht und unter einen Geländewagen geschlittert. Diese Woche treffen sich das Staatliche Straßenbauamt, die Polizei sowie die Gemeinde Amerang an der Staatsstraße 2360, um vor Ort über Möglichkeiten zu diskutieren, wie der Abschnitt zwischen Halfing und Amerang sicherer gestaltet werden kann. Vor allem das Stück bei Thalham ist gefährlich: Eng, unübersichtlich und langsam zu fahren. Viel Handlungsspielraum ist dort aber nicht, der Abschnitt liegt eingebettet zwischen einem Feld und kleinen Hügeln, es gibt kaum Platz für einen Ausbau. Denkbar wäre jetzt, das Bankett zu befestigen. Treffen ein LKW und ein Auto aufeinander, muss auf das Bankett ausgewichen werden, so kommt Split auf die Straße und das Bankett wird ausgefahren. Möglich wäre auch, die Geschwindigkeit zu begrenzen, allerdings kann an der Stelle rein physisch kaum schneller als 60 gefahren werden. Beim Straßenbauamt appelliert man daher auch an die Eigenverantwortlichkeit der Verkehrsteilnehmer.

Suche