Live hören  Webradio starten Playlist       Charivari-Nachtradio:   aktueller Titel

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

         aktueller Titel

Handynutzung bei Autofahrern in der Region keine Seltenheit

logo-polizei-bayern.svg

Durchschnittlich 7 Prozent der Autofahrer sind durch ihr Handy abgelenkt. Das hat eine aktuelle Untersuchung der DEKRA ergeben. Deutschlandweit werden dadurch schätzungsweise 320 Menschen jährlich getötet. Dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd ist das bewusst. Allerdings lasse sich die Handynutzung ist im Falle eines Unfalls nur schwer nachweisen.

Auf Nachfrage unseres Senders heißt es, das Präsidium führe deshalb auch keine offizielle Statistik zu Verkehrsunfällen, die auf die unerlaubte Nutzung eines Handys zurückzuführen sind. Die Dunkelziffer sei aber auch in unserer Region extrem hoch. Alle Unaufmerksamkeiten, die unfallursächlich sind, ergeben sich während des oft sekundenlangen Blindflugs. Bei Verhandlungen nach Verkehrsunfällen verschweigen die Täter laut Polizei oft ihre Mediennutzung während der Fahrt. Bei tödlichen Unfällen würden dann aber ermittlungstechnisch alle Konsequenzen gezogen: Also Funkzellen, verschickte SMS und Anrufe vor und während der Fahrt ausgewertet. Die Verwarnung und zur Anzeigebringung von Verkehrssündern aufgrund der Handynutzung sei außerdem ein Tagesgeschäft für die Streifenbeamten, so die Polizei. 60 Euro Strafe ist dafür im Katalog vorgesehen. 

Share

Suche