Live hören  Webradio starten Playlist       Saturday Night Fever:   aktueller Titel

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

         aktueller Titel

Löschhubschrauber wieder in der Luft

hubschrauber im flug

Update 16.00

Die Löschhubschrauber am Schwarzenberg in Kiefersfelden sind wieder in der Luft. Aufgrund von Wolken und Nebel mussten die Hubschrauber mehrere Stunden am Boden bleiben. Ein Hubschrauber der Bayerischen Landespolizei erkundet derzeit mit einer Wärmebildkamera das Gebiet. Zudem bekämpfen Einsatzkräfte von Feuerwehr und Bergwacht einzelne Glutnester des torfhaltigen Bodens derzeit von der Seite der Ramsauer Alm aus. Sie werden über einen rund 7.000 Liter fassenden Tank mit Löschwasser versorgt. Der Tank wird im Pendelbetrieb mit neuem Löschwasser befüllt. Die Feuerwehr rechnet damit, dass der Einsatz noch bis in die Nacht andauern wird. Ein Blitzeinschlag ist als Brandursache sehr wahrscheinlich. Derzeit wird das vom Waldbrand betroffene Gebiet auf circa 10 Hektar geschätzt.    

 

Erstmeldung:

Die Löschhubschrauber bei Kiefersfelden sind heute Vormittag erstmal überraschend am Boden geblieben. Der Grund: eine Gewitterwolke hängt über dem Waldbrandgebiet, welche die Sicht beeinträchtigt.

Laut dem Pressesprecher des Rosenheimer Landratsamtes, Michael Fischer, hat der Regen aber auch Vorteile. Damit werden die Glutnester nämlich von alleine in Schach gehalten. Wie gut das funktioniert hat, wird man sehen, wenn das Wetter besser geworden ist. Dann kann ein Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera das Gebiet überfliegen und sich ein Bild der Lage machen.

Share

Suche