Live hören  Webradio starten Playlist       Charivari am Morgen:   aktueller Titel

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

Mann konnte nicht die geforderten 36.000 Euro zahlen

Bundespolizei Autobahn Kontrollstelle

Die Bundespolizei Rosenheim hat gestern bei Grenzkontrollen einen Mann aufgegriffen, der zu einer Geldstrafe von 36.000 Euro verurteilt wurde. Wie die Bundespolizei heute mitteilte, war der Italiener vom Amtsgericht Aachen wegen Insolvenzverschleppung und Veruntreuung von Arbeitsgeldern zu der Geldstrafe verurteilt worden.

Dieser hatte der Mann aber noch nicht geleistet. Da er die 36.000 Euro bei der Kontrolle nicht aufbringen konnte, wurde er von der Bundespolizei ins Gefängnis nach Bernau gebracht. Ähnlich erging es einem Tschechen. Auch er war zu einer Geldstraße von 7.500 Euro verurteilt worden. Ihm blieb der Gang ins Gefängnis jedoch erspart, da sein Chef die geforderte Summe für ihn auslegte.

Share

Suche