Live hören  Webradio starten Playlist       Charivari-Spätschicht:   aktueller Titel

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

Schechen kritisiert Nahverkehrsplan

bus 1898612 640

Stadt und Landkreis Rosenheim haben ihre Pläne zur Fortschreibung des Nahverkehrsplans abgeschlossen. Jetzt wird erste Kritik laut. Der Gemeinde Schechen gehen die Pläne etwa nicht weit genug.

Laut dem Geschäftsleiter Karl-Heinz Salzborn begrüße man zwar die Pläne, die Buslinie 44 von Bad Aibling über Großkarolinenfeld bis Hochstätt zu verlängern. Trotzdem würde der Bus nur zweimal täglich fahren, was die Menschen nicht eben motivieren würde vom Auto auf den Bus umzusteigen. In ihrer Stellungnahme zu dem Nahverkehrsplan fordert Schechen deswegen, ein komplett neues Konzept zu arbeiten, mit neuen Ideen, einem einheitlichen Tarifsystem und einer Abstimmung unter den Fahrunternehmen. Die Gemeinde stelle sich eine Art MVV-Light vor. Nur durch ein gut vernetztes und funktionierendes System wäre der ÖPNV eine wahre Alternative zum Auto.

Suche