Live hören  Webradio starten Playlist       Charivari am Vormittag:   aktueller Titel

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz hier.

  
EU Cookie Directive Module Information

Hotline: 08031-300 888  auch per Whatsapp erreichbar

         aktueller Titel

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz hier.

  
EU Cookie Directive Module Information

Schwangere muss ins Gefängnis

 

Amtsgericht SchildAm Amtsgericht in Rosenheim ist jetzt eine schwangere Frau zu zwei Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden. Sie hatte einen Taxifahrer um etwa 20.000 Euro betrogen und er war nicht ihr erstes Opfer. Auch die aktuelle Schwangerschaft konnte die Frau nicht vor der Strafe retten, schreibt das OVB in seiner heutigen Ausgabe. Wie das Gericht bei der Urteilsverkündung erklärte, sei bei ihr statt Reue nur eine hohe kriminelle Energie zu erkennen. Außerdem gebe es in der Justizvollzugsanstalt eine ausgezeichnete Entbindungsstation. Die ehemalige Angestellte eines Rosenheimer Nachtclubs hatte die Verliebtheit des Taxifahrers ausgenutzt und auf seinen Namen hochwertige Produkte im Internet bestellt. Ihm hatte sie erzählt Waren für die Bar einkaufen zu müssen, da sie ihren Chef vertrete und er ihr kein Geld dagelassen habe. Wegen eines ähnlichen Betrugs war die Frau bereits 2016 rechtskräftig verurteilt worden.    

Share

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz hier.

  
EU Cookie Directive Module Information