1009 Polizeilicht

Es ist eine unfallträchtige Nacht auf der Autobahn A8 gewesen, berichtet die Verkehrspolizei Traunstein. In beiden Fahrtrichtungen gab es zahlreichen Einsätze und Unfälle. Kurz vor Mitternacht verlohr ein württembergisches Bootsgespann an der Anschlussstelle Felden in Richtung Salzburg einen kompletten Reifen mit Felge. Der Wagen einer Familie aus München fuhr über den Reifen, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

 

Um 01.00 Uhr fuhr ein Pkw-Fahrer aus Rheinland-Pfalz in der Zufahrt zur Rastanlage Hochfelln/Nord einer Familie aus Leipzig in den Pkw. Weil er dringend auf die Toilette musste, suchte er während er in die Anlage einfuhr schon seine Schutzmaske und übersah den stehenden PKW. Bei der Leipziger Familie erlitten Vater und Mutter leichte Verletzungen. Auch hier musste ein Fahrzeug abgeschleppt werden.

Kurz vor drei Uhr morgens gab es dann einen Unfall am Angerer Berg mit mehreren Beteiligten. Im dichten Reiseverkehr prallte der PKW einer Familie auf das Stauende. Die A8 musste für die Bergung anderthalb Stunden lang vollgesperrt werden, es gab einen Rückstau von rund 10 Kilometern. Verletzt wurde niemand.