ROMed Klinikum RO

Auf Grund der geplanten Kürzungen der Bundesmittel für Krankenhäuser wird es heute (Mi) in ganz Deutschland Protestaktionen an Krankenhäusern geben – auch in der Region. Der Hauptgeschäftsführer der RoMed Kliniken Günther Pfaffeneder sagte, werde es eine gemeinsame Protestaktion der Inn-Salzach-Kliniken mit der RoMed Klinik in Wasserburg geben.

Hier sei unter anderem eine Kundgebung geplant. Im Anschluss werden Luftballons in den Himmel steigen auf denen stehe, dass eine Krankenhausreform dringend notwendig, in der geplanten Form allerdings unerträglich sei. 40 bis 50 Mitarbeiter des Klinikums in Rosenheim fahren außerdem mit einem Bus zur zentralen Protestveranstaltung nach Berlin, sagte Pfaffeneder. Auf den Krankenhausbetrieb werde dies allerdings keine Auswirkungen haben.