Drucken

Suedumfahrung Feldkirchen Westerham

Das Staatliche Bauamt Rosenheim plant eine Südumfahrung, um die überbelastete Ortsdurchfahrt in Feldkirchen zu entlasten. Allerdings sind die Bürger der Gemeinde nicht dafür, wie sich bei einem Bürgerforum diese Woche herausgestellt hat.

Sie sehen in den Plänen der Südumfahrung mehr Nachteile als Vorteile. Unter anderem würde der Verkehrslärm damit nicht verringert, sondern verschoben und intensiviert werden, heißt es zur Begründung. Außerdem würde die Südumfahrung Ortsteile baulich trennen und das Ortsbild verändern. Die Anwohner fordern nun eine Verbesserung durch Geschwindigkeitsbeschränkungen und Ampeln an der bestehenden Ortsdurchfahrt St 2078. Angaben des Staatlichen Bauamts Rosenheim nach würde die Südumfahrung 3,3 Kilometer lang und rund 20 Millionen Euro kosten.

 

Bild: Staatliches Bauamt Rosenheim