Durch eine Spendenaktion des Tour de France-Fahrers und Samerbergers Marcus Burghardt konnte gestern ein Spezialfahrrad für den kranken achtjährig Noah Eutermoser aus Großkarolinenfeld übergeben werden. Noah leidet unter einem genetischen Muskelschwund.

 

Mit der Versteigerung Burghardts Trikot und weiteren Spendern konnten die Kosten von rund 4000 Euro für das Rad übernommen werden. Von dieser großen Resonanz war Burghardt sehr überrascht, damit habe er nicht gerechnet. Außerdem hätten auch einige Leute direkt an Noah gespendet. Mit der Spendenaktion sei der Familie sehr geholfen worden. Das Fahrrad wurde speziell an Noahs Bedürfnisse angepasst. Es ist ein Liege-Dreirad, das das Fahren für ihn erleichtert.